Donnerstag, 12. April 2012

Kuechenmagie

Krankheitsbedingt bleibt meine Tochterfrau seit gestern Zuhause und tja Mama dann auch. Bei Kochchef.de habe ich ein Rezept vor Wochen gefunden fuer eine selbstgemachte gekoernte Bruehe.
Tja und da mein Sohnemann keine Glutamte darf und somit die meisten gekauften Bruehwuerfel somit nicht in Frage kommen, habe ich das Rezept kurzer Hand mal ausprobiert.


1/2 Sellerieknolle
1 Moehren
1 Pastinake
1 Lauchstange
1 Handvoll Liebstoeckel und Petersilie
alles klein schneiden und das ganz dann trocknen im Backofen.
Im Moerser zerkleinern mit 4 Essloefffeln Salz versehen. Fertig.
Gelagert sollte es im Kuehlschrank mind. 4 Wochen halten.

Ja und damit gab es gestern abend dann das Lieblingsessen der Kinder:

Gemuesecremesuppe :))

Kommentare:

  1. Ich mache den Bouillon auch immer selbst (also seit ca 3 Monaten). Hab gemerkt dass man auch herrlich abwandeln kann - im jetzigen hab ich ziemlich viele Tomaten reingegeben. Lagern muss man ihn eigentlich nicht mal im Kühlschrank

    liebs Grüessli
    Sibylle (Flammi)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh mit Tomaten *jamjam* das probiere ich auch mal. Also beim kochchef.de stand halt das man es kuehl lagern sollte. Naja Erfahrungswerte muss ich mir da erst selbst mal sammeln :)).
      Ich finde auch das diese Bruehe einfach hammer lecker schmeckt.

      LG
      Silke

      Löschen
  2. Wir machen noch rote Beete , Spitzkohl und Pastinaken rein. Lecker...

    AntwortenLöschen